Nike Air Max – meine Lieblingsmodelle des perfekten Sneaker Allrounders

Nike Air Max – meine Lieblingsmodelle des perfekten Sneaker Allrounders

Bezahlte Kooperation mit planet-sports.de

Nike Air Max, das sind meine Alleskönner. Ob im Alltag, in der Freizeit, im Büro oder auf Reisen. Ein Paar Nike Air Max sind bei mir immer dabei. Stylisch, bequem und leicht, das sind die Attribute, die mich bei diesem Schuh überzeugen. Mein liebstes Nike Modell Air Max gibt es in unterschiedlichen Varianten. Eine tolle Auswahl an Modellen findest Du bei planet-sports. Vom klassischen Lauf-Sneaker bis hin zum super angesagten „Ugly-Sneaker“ Trendmodell bietet Nike hier einfach alles.

Jeden Morgen überlege ich erneut, welche Schuhe zum geplanten Outfit passen. Früher war dies kein Problem. Damals habe ich mich aus rein modischem Interesse oftmals für die unbequemsten und furchtbar hohen Pumps oder Stiefeletten entschieden. Es gab auch weiter nichts zu beachten denn ich fuhr mit dem Auto zur Arbeit, hatte einen sitzenden Büro-Job und fuhr nach der Arbeit – meist recht spät – nach Hause und schlüpfte dort in meinen Couch-Potatoe Look. Sneaker trug ich zugegebenermaßen so gut wie nie. Ich fühlte mich nicht wohl in ihnen und hatte irgendwie das Gefühl, darin nicht „weiblich“ genug auszusehen.

Das erste Paar Nike Air Max – Mit den Nike Air Max Thea durch die Schwangerschaft

Mit Beginn meiner Schwangerschaft aber änderten sich die Schuh-Vorlieben. Plötzlich wurden die Pumps und das dadurch sehr harte und ruckartige auftreten sehr unangenehm. Mit zunehmendem Bauch und immer häufiger auftretenden Wassereinlagerungen war es irgendwann keine Frage des „Wohlfühlens“ mehr sondern eine Frage des „reinpassens“ 😉 Auch nach der Geburt änderte sich das nicht, denn als Mama muss das Outfit einfach manchmal etwas praktischer und bequemer sein. Lange Spaziergänge mit dem Kinderwagen lassen sich doch eher schlecht in Pumps erledigen.

Die Pumps verschwanden also im Schrank und ich kaufte mein erstes Paar Nike Air Max. Ich kann mich noch genau daran erinnern. Ich hatte sie schon oft gesehen aber bis dahin nie gekauft. Auf unserer Australien-Reise war es dann endlich soweit. Ich kaufte meine Nike Air Max Thea in Schwarz mit weißen Details und ich habe sie direkt geliebt. Sie sind der perfekte Schuh für jeden Tag. Nicht zu klobig, schön Leicht und er bescherte mir ein völlig unbekanntes Lauf-Gefühl. Ich war fasziniert. Ich trug sie zum Shoppen, an Tagesausflügen und auch zum Sport. Ob Body-Pump oder Laufband. Ich hatte immer einen sicheren Halt und niemals schmerzende Füße. Der Kauf ist nun 2,5 Jahre her und ich trage sie noch immer gerne und häufig. Auch im Sommer finde ich ihn – im Vergleich zu vielen anderen Sneakern – sehr angenehm zu tragen.

 

Mein schwarzes Paar Nike Air Max Thea findet ihr auch hier bei planet-sports.

Nike Air Max 97 – der dezente „Ugly-Dad-Sneaker“ als Fashion Statement

Nach diesem ersten Paar Nike Air Max wurde ich ein regelrechter Sneaker Fan. Man sah mich immer häufiger mit sportlicheren Schuhmodellen und ich fing an mit Outfits zu experimentieren. Irgendwann begriff auch ich den Schuhtrend Sneaker endlich als wertvolles Fashion-Statement. Ich investierte in ein weiteres Paar weiße Sneaker, denn diese passten einfach zu jedem Outfit und hatte schon bald eine gute Sneaker Sammlung in meinem Schuhschrank. Vor einer guten Weile setzte dann Balenciaga DEN neuen Schuhtrend. Der „Ugly-Sneaker“ oder auch „Dad-Sneaker“ Trend wurde geboren. Ich als studierte Produktmanagerin für Modedesign neige leider dazu vielen Modetrends hinterherzueilen und liebe es, neue Trends auszuprobieren. Dieser Trend aber wirkte doch erst etwas abschreckend auf mich. Gar nicht wegen der diversen „klobigen“ Modelle am Markt. Die Outfits die ich damit sah, gefielen mir sogar (was mein Mann auf keinen Fall lesen darf 😉 ) aber ich konnte mir diese Sneaker Modelle einfach nicht an mir vorstellen. Mit Schuhgröße 36 und einem sehr schlanken Bein mögen diese Sneaker toll aussehen aber mit After-Pregnancy-Body und Schuhgröße 41 – bleiben wir mal ehrlich – eher nicht. Deswegen ließ ich diesen Trend zunächst komplett an mir vorbei ziehen. Trotzdem ließ er mich nicht los und so war ich umso glücklicher als irgendwann endlich der Nike Air Max 97 auf den Markt kam. Dieser – ebenfalls etwas klobigere – Sneaker passte zu dem Trendthema, war aber für meinen Geschmack nicht zu wuchtig. Deshalb wurde er direkt probiert, für sehr bequem befunden und gekauft 🙂

Mir gefällt, dass es ihn in unzähligen Ausführungen für Damen und Herren gibt. Von schlicht schwarz bis hin zu farbigeren Modellen wie meinem. Ich habe mich für die Beige-Weiße Version mit Pinken und gelben Akzenten entschieden da ich gern einen etwas auffälligeren Sneaker haben wollte. Da ich ihn häufig im Frühjahr und im Herbst trage, passt er in beige perfekt zum Trenchcoat. Die farbigen Akzente sorgen für den nötigen Pepp.

Fazit: Die Nike Air Max sind meine Alleskönner für Büro, Freizeit und auf Reisen

Durch die beiden Nike Air Max Modelle habe ich nun je nach Tagesform den perfekten Schuh zur Hand. Soll es simpel und funktional sein, so kommt mein Air Max Thea zum Einsatz. Dieser Schuh passt einfach immer. Wache ich mit dem Gefühl auf, mich modischer kleiden zu wollen, greife ich zum Nike Air Max 97. Zu einer destroyed Denim und einem klassischen Trenchcoat passen sie meiner Meinung nach perfekt. Bequem und dennoch modisch. Wie ihr sehen könnt, sind die Nike Air Max nicht nur reine Wohlfühl-Schuhe. Sie lassen sich super auch in Business-Looks oder Abend-Outfits einsetzen. Welcher Look gefällt euch am besten?

Bildmaterial via planet-sports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.