Style the office – Das Büro einrichten für mehr Wohlfühlatmosphäre

Style the office – Das Büro einrichten für mehr Wohlfühlatmosphäre

Vor knapp 2,5 Jahren stand ich vor der Frage, ob ich unser neues Büro einrichten möchte. Wir zogen mit unserer Agentur in ein neues Bürogebäude und die Räumlichkeiten konnten von Grund auf neu gestaltet werden. Da wir keinen Innenarchitekten hatten, verbrachte ich die Bauphase damit, mich mit dem Thema Büroeinrichtung auseinander zu setzen. Da beim Einrichten des Büros andere Dinge zu beachten sind als bei der privaten Wohnung, musste ich mir erst einmal einen Überblick verschaffen und mir überlegen, was wir mit der Einrichtung erreichen wollten.

Vom trostlosen Büro in Kinderzimmeroptik zu mehr Modernität

Unsere alten Büroräume waren nicht nur viel zu klein, sondern auch absolut in die Jahre gekommen. Ein Bürogebäude, dessen Inhaber nicht viel von Modernisierung hielt, macht auch bei Kundenbesuchen keinen besonders professionellen Eindruck. Aber selbst wenn wir diese Räume selber hätten modernisieren wollen – allein der alte blaue Teppich erinnerte mich immer so sehr an ein Kinderzimmer, dass es schlicht keinen Sinn machte, das alte Büro neu einzurichten.

Die alten Räume waren also ausgestattet mit einem blauen Teppich, durcheinander gewürfelten Möbelstücken, teilweise weiß, teilweise Buche (was mich leider ebenfalls an ein Kinderzimmer erinnerte) und einer Strukturtapete, die dringend einen neuen Anstrich gebraucht hätte. Dazu kam eine Mini-Küche im Durchgangsflur und ein Mini-Aufenthaltsraum mit einem wackeligen weißen Esstisch und einer alten Ledercouch.

Ziel für das neue Büro war also ein größerer Sozialraum mit einer Küche und Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen einladen. Immerhin verbringen wir im Büro bald mehr Zeit als Zuhause. Unsere Mitarbeiter sollten sich also wohl fühlen. Nun ging es ans Büro einrichten.

Die Farbauswahl beim Büro einrichten – weniger ist oft mehr

Trotz der Wohlfühl-Atmosphäre sollte die Agentur dennoch modern wirken. Daher war klar, dass keinesfalls zu viele Farben aufeinander treffen sollten. Schnell entschied ich mich also für einen Mix aus Grau und weiß mit unserer Agentur-Logo-Farbe Rot. All das gepaart mit grünen Akzenten in Form von (möglichst echten) Pflanzen und Holzdetails sollte für die nötige Gemütlichkeit sorgen und das Büro dennoch modern und seriös wirken lassen.

Die Küche sollte hell und freundlich werden, da die alte Küche eine anthrazitfarbene Arbeitsplatte hatte und in dem Durchgangsflur immer extrem düster wirkte. Für die neue Küche entschieden wir uns für matte weiße Fronten mit einer Holz-Arbeitsplatte. Dadurch wirkte der neue Raum direkt viel wohnlicher und einladender.

Den Massivholz Esstisch habe ich bei DELIFE gefunden. Er war so massiv und schwer, dass wir einen Kran bestellen mussten, der uns den Tisch in die 4. Etage gehoben hat, anders hätten wir ihn nicht durch das Treppenhaus bekommen. Das war in jedem Fall ein Highlight beim Einrichten des Büros. Die Stühle sowie die separate Sitzgruppe mit Couchtisch habe ich bei Home24 gefunden.

Büro einrichten mit passender Dekoration und ruhigen Farbakzenten

Da die Grundeinrichtung des Büros also eher in weiß, hell- bis mittelgrau und Holztönen gehalten war, musste die passende Dekoration für ein wohnliches Ambiente sorgen. Ich entschied mich für die super Bilderleisten MOSSLANDA von IKEA und platzierte darauf einige Poster. Bilder von vergangenen Teamevents sorgten für Persönlichkeit und dekorative oder lustige Poster von Desenio ergänzten den Look. Direkt am 3 Meter langen Esstisch (der übrigens immer gut besetzt ist) platzierte ich eine große Bilderwand, diese ist neben dem Tisch selber sicher eines der Highlights in unserem Sozialbereich.

Eine separate Sitzecke wurde zum Rückzugsort für Spielbegeisterte, denn hier fand die Nintendo Wii ihren Platz. Er also in der Mittagspause noch etwas Ablenkung braucht, der nutzt einen der zwei bequemen Sessel. Der passende Beistelltisch bietet Platz für den Kaffee und den Nachmittags-Snack. Die Sessel sowie den Beistelltisch habe ich bei Westwing gefunden. Da mir die Kombination so gut gefiel, durfte sie direkt genau so auch im Büro meines Mannes einziehen 😉

Da die Mehrzahl unserer Mitarbeiter dem männlichen Geschlecht angehört und viele unserer Entwickler einen gewissen „Respekt“ vor „echten“ Pflanzen hegten, durften auch einige Kunstblumen von IKEA einziehen. Im eher weiblich besetzten Teil des Büros dominieren hingegen „echte“ Pflanzen, die gehegt und gepflegt werden 😉

Posterwand

Bei den Postern entschied ich mich bewusst gegen abstrakte Prints, da mir diese zu unpersönlich waren und keine Stimmung transportierten. Ich überlegte, welche Bilder ich mir selber beim Arbeiten gern ansehen würde und entschied mich für eine Reihe an humorvollen Bildern und Zitaten in Kombination mit ein wenig LA Urlaubs-Strandfeeling. Wer denkt beim Arbeiten nicht gern an den Strand? 😉

Fast alle Poster habe ich bei Desenio bestellt. Hier habe ich die beste Auswahl gefunden. Die Lieferung hat zwar eine Weile gedauert, aber mit der Qualität war ich jedes Mal sehr zufrieden. Die Rahmen durften beim Büro einrichten aufgrund der benötigten Menge nicht allzu teuer sein. Modern und zeitlos sollten sie trotzdem sein. Daher entschied ich mich für die Reihe FISKBO von IKEA.

Bildmaterial via LEONEX Internet GmbH, Fotograf: Dennis Daletzki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.